Knappes Ja zum Hallenkredit

HORN. Mit 466 Ja- gegenüber 434 Nein-Stimmen nehmen die Horner den Kredit von 7,96 Millionen Franken für die Sanierung und Erweiterung der Turnhalle an. Im Juni sollen die Arbeiten starten.

Linda Müntener
Drucken
Teilen
Die Horner Turnhalle wird für 7,96 Millionen Franken saniert und mit einem Bühnenanbau erweitert. Im Juni 2016 sollen die Bauarbeiten starten. (Bild: Visualisierung: Lukas Imhof Architekten)

Die Horner Turnhalle wird für 7,96 Millionen Franken saniert und mit einem Bühnenanbau erweitert. Im Juni 2016 sollen die Bauarbeiten starten. (Bild: Visualisierung: Lukas Imhof Architekten)

Die Horner Turnhalle erhält ein Fitnessprogramm. Das haben die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger gestern entschieden. Das Ergebnis ist knapp: Bei einer vergleichsweise hohen Stimmbeteiligung von 51 Prozent haben 466 Stimmberechtigte ein Ja und 434 ein Nein in die Urne gelegt. 2 Stimmzettel sind leer eingegangen, 8 sind ungültig.

Knappes Ergebnis erwartet

Schulpräsidentin Margrit Schrepfer zeigt sich kurz nach der Bekanntgabe des Ergebnisses zufrieden – auch wenn sie sich ein deutlicheres Ja gewünscht hätte. Dass das Ergebnis mit lediglich 32 Stimmen Unterschied knapp ausfällt, überrascht sie nicht. «Es war im Vorfeld viel zu hören im Dorf», sagt Schrepfer. «Viele Horner finden die Sanierung einfach zu teuer.» Sie räumt ein, dass das 7,96-Millionen-Franken-Projekt kostspielig ist. «Dazu stehen wir. Doch den Bürgern wird für dieses Geld auch etwas geboten.»

Baueingabe im Dezember

Mit dem Ja zum Hallenkredit wird die über 40jährige Turnhalle umfassend saniert. Zudem erhält sie einen grossen Eingangsplatz, einen Mehrzweckraum und einen Bühnenanbau (Tagblatt vom 26. September). Für die Schulbehörde geht es nun an die Vorbereitung der Baueingabe, diese soll im Dezember erfolgen. «Zudem erarbeiten wir die Botschaft für die Budgetversammlung im Januar», sagt Schrepfer. An dieser werden die Stimmberechtigten über den Kredit von 1,24 Millionen Franken für den Neubau des ins Hallenprojekt integrierten Kindergartens entscheiden. Unabhängig vom Ausgang dieser Abstimmung sollen die Baumaschinen bei der Halle im Juni 2016 auffahren. Der Bezug der sanierten und erweiterten Turnhalle ist auf Schuljahrbeginn im Sommer 2017 geplant.

Margrit Schrepfer Schulpräsidentin Horn (Bild: pd)

Margrit Schrepfer Schulpräsidentin Horn (Bild: pd)

Bild: LINDA MÜNTENER

Bild: LINDA MÜNTENER

Aktuelle Nachrichten