Kleiner Fehler – grosse Wirkung

Rheineck hat die Altpapiersammlung dieses Jahr etwas anders organisiert als in den vergangenen Jahren. Deshalb und weil den Stadtbehörden bei der Kommunikation ein kleiner Fehler unterlaufen ist, steht jetzt Altpapier herum.

René Schneider
Drucken
Teilen
Auch im Rheinecker Zentrum wartet hier und dort bündelweise Altpapier auf den Abtransport. (Bild: René Schneider)

Auch im Rheinecker Zentrum wartet hier und dort bündelweise Altpapier auf den Abtransport. (Bild: René Schneider)

RHEINECK. Wir waren gestern nicht die Ersten, die sich bei Markus Zünd nach der Papiersammlung erkundigten, sagte der Leiter Werke der Stadt. Der Redaktion beschied er wie den wenigen andern Anrufern: «Der Entsorgungsplan wurde an alle Haushalte verteilt und ist im Internet. Die Daten sind eindeutig.» Danach wird Altpapier alle zwei Monate am Dienstag eingesammelt; das nächste Mal am 3. März. Die sechs Sammeldaten sind aufgelistet. Trotzdem stellten viele Rheinecker schon vergangenen Dienstag ihr Altpapier vors Haus. Aus Gewohnheit, und weil auf der Gemeindewebsite ein Satz der alten Sammelorganisation «überlebt» hat: «Altpapier wird normalerweise jeden ersten Dienstag im Monat eingesammelt.» Wird Markus Zünd nachsichtig sein und das Einsammeln der Bündel veranlassen? «Wenn wir das Papier sofort holen, haben wir das Problem in zwei Monaten wieder», sagt er. Im übrigen sei Rheineck auch mit der neuen Regelung bei sechs jährlichen Papiersammlungen sehr bürgerfreundlich.

Aktuelle Nachrichten