Kleine, aber feine Konzerte von Februar bis Mai

Die Kulturinitiative «klein aber fein» (Kaf) präsentiert ihr Jahresprogramm 2016, zumindest für die erste Hälfte. Den Auftakt macht am Sonntag, 14. Februar, der spanische Musiker Marco Mezquida – sein einziges Konzert in der Schweiz. Kaf kündigt ihn als Meister des Solopianos an.

Drucken
Teilen

Die Kulturinitiative «klein aber fein» (Kaf) präsentiert ihr Jahresprogramm 2016, zumindest für die erste Hälfte. Den Auftakt macht am Sonntag, 14. Februar, der spanische Musiker Marco Mezquida – sein einziges Konzert in der Schweiz. Kaf kündigt ihn als Meister des Solopianos an. Er spielt um 17 Uhr in der Diözesanen Kirchenmusikschule (DKMS), auf dem Damm 7.

Indische Musiker im Festsaal

Am Sonntag, 20. März, um 17 Uhr gibt es traditionelle Musik aus dem Süden Italiens. Das Frauen-Quartett Assurd tritt im Festsaal des Stadthauses auf. Das Klein-aber-fein-Konzert vom Mai findet ausnahmsweise am Dienstag (10. Mai) statt. Dann tritt das indische Duo Divine Star auf, es spielt auf dem traditionellen Instrument Sitar. Auch dieses Konzert findet im Festsaal des Stadthauses statt, es beginnt um 19.30 Uhr. Die drei Klangkünstler von Beyond treten am Sonntag, 22. Mai, um 17 Uhr in der DKMS auf.

Reservationen werden bis zum jeweiligen Konzerttag um 12 Uhr entgegengenommen unter kontakt@kleinaberfein.sg. Ab 13.30 Uhr können am Konzerttag Reservationen noch unter der Nummer 079 861 26 59 getätigt werden. Der Eintritt beträgt 30 Franken, Schüler zahlen 25 Franken, Inhaber einer Kulturlegi 15 Franken. (pd/rsp)

Aktuelle Nachrichten