Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Kirchliche Musikschule mit neuer Leiterin

Die Sopranistin und Gesangslehrerin Kimberly Brockman übernimmt im August die Leitung der Diözesanen Kirchenmusikschule (dkms) des katholischen Konfessionsteils des Kantons St. Gallen, wie dessen Verwaltungsdirektion mitteilte.
Kimberly Brockman wird neu alleinige dkms-Leiterin. (Bild: dkms/Regina Kühne)

Kimberly Brockman wird neu alleinige dkms-Leiterin. (Bild: dkms/Regina Kühne)

Die Sopranistin und Gesangslehrerin Kimberly Brockman übernimmt im August die Leitung der Diözesanen Kirchenmusikschule (dkms) des katholischen Konfessionsteils des Kantons St. Gallen, wie dessen Verwaltungsdirektion mitteilte. Seit 2005 leitet Kimberly Brockman die dkms zusammen mit Hans Eberhard. Er konzentriert sich auf seine Tätigkeit als Domkapellmeister.

Kimberly Brockman stammt aus den USA. Nach ihrem Studium in New York war sie einige Jahre beim New York Philharmonic Symphony Orchestra tätig. 1994 kam die Sopranistin nach Europa. Nach einer Verpflichtung an der Kölner Oper gehörte sie von 1995 bis 2002 zum festen Ensemble des Theaters St. Gallen. Im August 2003 begann Kimberly Brockmann als Gesangspädagogin an der dkms zu unterrichten.

Die Diözesane Kirchenmusikschule bietet in der Stadt und im Bistum St. Gallen ein Aus- und Weiterbildungsangebot für Gesang, Chorleitung und Orgelspiel an. Derzeit werden 250 Schülerinnen und Schüler von 19 Lehrkräften unterrichtet. (pd/dwi)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.