Kirchenchor auf Reisen

THAL. Der Kirchenchor Thal brach kürzlich in aller Frühe zum zweitägigen Ausflug nach Österreich und Südtirol auf. Strahlend blauer Himmel und Sonnenschein begleiteten die Reise. In Landeck wurden die Teilnehmenden mit Kaffee, Gipfeli und Pfannkuchen verwöhnt.

Merken
Drucken
Teilen

THAL. Der Kirchenchor Thal brach kürzlich in aller Frühe zum zweitägigen Ausflug nach Österreich und Südtirol auf. Strahlend blauer Himmel und Sonnenschein begleiteten die Reise. In Landeck wurden die Teilnehmenden mit Kaffee, Gipfeli und Pfannkuchen verwöhnt. Die Weiterfahrt zum Benediktinerstift Marienberg in Burgeis zeigte, dass die Reisegruppe bei Carchauffeur Markus in guten Händen war. Enge Strassen und Kurven bewältigte er meisterlich. In Marienberg wurden die Reisenden von den Benediktinermönchen willkommen geheissen. Bei einer kurzen Führung bestaunten sie die prächtige Barockkirche. Nach einem Film und einem Besuch im Klosterladen ging die Reise weiter nach Mals. Dort gab es Mittagessen.

Musikalisch setze die Gruppe ihre Fahrt nach Bozen fort. In Bozen erwartete sie Friedrike Wielander. Sie führte durch die Altstadt und informierte über die Stadt und ihre Geschichte. In Gries wurde das Nachtquartier bezogen. Nach dem Abendessen lernten viele Sängerinnen und Sänger das Nachtleben von Gries kennen. Am Sonntagvormittag besuchten die Reisenden den Pfarreigottesdienst. Besonders die Kantorin hat mit ihrem Gesang Eindruck hinterlassen. Nach der hl. Messe ging es zur Degustation und zur Weinkellerbesichtigung nach Eppan/Unterrain. Letzte Station war Innsbruck. Zu Fuss oder per Pferdekutsche entdeckten die Teilnehmer die Stadt. Den Sängerinnen und Sängern hat die abwechslungsreiche Reise gefallen. Dem Präsidenten Franz Felizeter und Carchauffeur Markus wurden mit grossem Applaus ihre Einsätze verdankt. (mg/lim)