KIRCHE: Weniger Austritte aus Katholischer Kirche

Im Kanton St.Gallen haben letztes Jahr 1915 Personen ihre Mitgliedschaft in der Katholischen Kirche quittiert. Das waren 94 Austritte weniger als im Jahr zuvor.

Merken
Drucken
Teilen
Bei der Katholischen Kirche konnte der Aufwärtstrend bei den Austrittszahlen gestoppt werden. (Bild: Benjamin Manser)

Bei der Katholischen Kirche konnte der Aufwärtstrend bei den Austrittszahlen gestoppt werden. (Bild: Benjamin Manser)

Insgesamt lebten Ende 2016 230'000 Katholikinnen und Katholiken im Kanton, heisst es in der Mitteilung. Der Finanzhaushalt des katholischen Konfessionsteils sei nach wie vor gesund. Die Jahresrechnung schliesst bei Aufwendungen von 57,7 Millionen Franken mit einem Plus von gut 980'000 Franken ab − budgetiert war ein Minus von 167'000 Franken.

Als Grund für das bessere Ergebnis werden in der Mitteilung verschiedene Gründe angeführt: Höhere Zentralsteuereinnahmen, Mehrerträge bei den Eintritten in die Stiftsbibliothek und beim Shop sowie Minderaufwendungen im Bischöflichen Ordinariat. Hier sei unter anderem eine Stelle unbesetzt geblieben und einzelne Projektkredite seien noch nicht abgerufen worden. (sda)