Kirche tritt Haus an Gemeinde ab

Drucken
Teilen

Wittenbach Das ehemalige evangelische Kirchgemeindehaus an der Vogelherdstrasse soll in den Besitz der Gemeinde übergehen. Der Kaufvertrag über 1,2 Millionen Franken steht an der Kirchversammlung vom 22. April auf der Traktandenliste. Die Liegenschaft soll als Wohnraum für sozial Schwächere genutzt werden, wie der Gemeinderat mitteilt. Bereits heute mietet die Gemeinde die beiden Wohnungen im Obergeschoss, welche vom Sozialamt genutzt werden. Nach dem Kauf sollen im Untergeschoss drei weitere Wohnungen entstehen. Damit kann gemäss Mitteilung der Wegfall dreier Wohnungen an der Oedenhofstrasse aufgefangen werden. Derzeit wohnen neun Asylsuchende im ehemaligen Kirchgemeindehaus. Künftig sollen rund 20 Personen Platz haben. Die Liegenschaft an der Vogelherdstrasse ist im Budget 2018 nicht enthalten, weshalb ein Nachtragskredit in der Höhe von rund 200000 Franken gesprochen werden soll, wie die Gemeinde weiter schreibt. (gk/nh)