Kinder aus Sporthalle evakuiert

Wegen Brandstiftung mussten die Junioren der Mörschwil Dragons am Mittwochabend aus der Sporthalle Seeblick evakuiert werden.

Oliver Schneider
Drucken
Teilen
Der Brand in der Sporthalle Seeblick verursachte Rauchschäden. (Bild: pd/Feuerwehr Mörschwil)

Der Brand in der Sporthalle Seeblick verursachte Rauchschäden. (Bild: pd/Feuerwehr Mörschwil)

MÖRSCHWIL. Rauch aus der Garderobe schreckte am Mittwochabend Junioren und Trainer der Mörschwil Dragons auf. Laut Kantonspolizei hatten Unbekannte kurz nach 18 Uhr einen Handtuchspender oder den darunter stehenden Papierkorb in einer Garderobe der Sporthalle Seeblick angezündet. Zu dieser Zeit befanden sich 45 Personen, Junioren sowie Trainer des Unihockey-Vereins Mörschwil Dragons, in der Turnhalle und einem Gymnastikraum. Sämtliche Personen konnten das Gebäude unverletzt verlassen. «Wir sind einfach froh, dass alle Junioren heil aus der Turnhalle kamen», sagt Beat Zihlmann, Präsident der Dragons.

Feuerwehr im Einsatz

Sofort rückten die Feuerwehr Mörschwil und vier Angehörige der Berufsfeuerwehr St. Gallen an den Brandort aus, schreibt die Kantonspolizei weiter. Der entstandene Schaden soll mehrere tausend Franken betragen. Gian Andrea Rezzoli, Sprecher des Mediendienstes, erklärt, dass ein Rauchschaden, wie er hier vorliegt, schnell hohe Kosten bedeute, da die Reinigung sehr aufwendig sei.

Nach Schuldigen wird gesucht

«Das Betreten der Garderobe bleibt bis auf weiteres verboten», sagt der Abwart der Sporthalle Seeblick, Christian Huber. Die Kantonspolizei fahndet nun nach den Schuldigen und hofft dabei auf die Unterstützung der Bevölkerung. Bis zu diesem Zeitpunkt hat sich noch kein Zeuge gemeldet. Personen, welche Hinweise zur Brandstiftung machen können, werden gebeten, sich unverzüglich mit der Polizeistation Goldach in Verbindung zu setzen.

Hinweise: Tel. 058 229 60 80