Kies auf der Mühlenstrasse

Die Mühlenstrasse ist derzeit mit Kies bedeckt. Ein gefährliches Unterfangen für einen derart steilen Weg. Die Bekiesung ist aber nur eine Übergangslösung.

Merken
Drucken
Teilen
Die Mühlenstrasse gilt derzeit als Baustelle. (Bild: Kathrin Reimann)

Die Mühlenstrasse gilt derzeit als Baustelle. (Bild: Kathrin Reimann)

Wer derzeit zu Fuss von St. Georgen in Richtung Stadt unterwegs ist und dabei den Abstieg via Mühlenweg wählt und anschliessend auf die Mühlenstrasse wechselt, muss auf dieser mit schwierigen Strassenbedingungen rechnen.

Rutschiger unterer Teil

Die Mühlenstrasse ist derzeit nämlich mit Kies bedeckt. Insbesondere im untersten und sehr steilen Teil, kurz bevor man die Verzweigung St. Georgen-Strasse/Moosbruggstrasse erreicht, ist dies sehr rutschig. Da es dort auch kein Geländer hat – man kann höchstens an der Hauswand entlang gehen – kann ein Abstieg im falschen Schuhwerk oder wegen einer Unachtsamkeit sogar gefährlich werden.

Zusammenhang mit Baustelle

Gemäss Notker Schmid, Leiter Strassenbau beim städtischen Tiefbauamt, handelt es sich beim Kiesbelag auf der Mühlenstrasse aber nicht um einen Dauerzustand. «Das ist nicht so gewollt, die Mühlenstrasse gilt derzeit als Baustelle, weil vom Stadtwerk dort Arbeiten an den Werkleitungen durchgeführt werden. Sie ist in diesem Zusammenhang mit Kies bedeckt», sagt Schmid. Als Kiesweg sei die enge und schmale Strasse nämlich definitiv nicht geeignet. «Deshalb wird die Mühlenstrasse demnächst auch wieder mit einem Asphalt versehen», sagt Schmid. Wann genau dies der Fall sein wird, kann er allerdings noch nicht sagen.

Wer die Kiesstrasse umgehen will, hat die Möglichkeit, über die Treppen nach St. Georgen zu gehen oder das Mühleggbähnli zu benutzen. (kar)