Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Kerzenziehen steht vor dem Aus

Das traditionelle Kerzenziehen im Galluskeller in Rorschach lockt jedes Jahr viele Kreative an. Doch finden sich keine neuen Teammitglieder, könnte der Anlass dieses Jahr zum letzten Mal stattfinden.
Franca Hess
Kerzenziehen hat im Winter Tradition. (Bild: Alexandra Pavlovic)

Kerzenziehen hat im Winter Tradition. (Bild: Alexandra Pavlovic)

Die Temperaturen fallen, es wird nebliger, und die Tage werden immer kürzer. Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür. Wer zündet sich da schon nicht gerne ein paar Kerzen an? Sie verwandeln die trübe und triste Stimmung im Handumdrehen in eine heimelige, gemütliche Atmosphäre. Doch immer nur diese langweiligen Teelichter? Wer seiner Kreativität freien Lauf lassen will, der kann sich seine eigene, einzigartige Kerze ziehen.

Auch diesen November findet in Rorschach im Galluskeller das traditionelle Kerzenziehen statt – noch. Durch den Rücktritt langjähriger, erfahrener Mitarbeiterinnen sieht sich das Kerzenziehteam mit der Schwierigkeit konfrontiert, die jüngere Generation für diese Freiwilligenarbeit zu begeistern. Lassen sich keine neuen Teammitglieder zur Mithilfe motivieren, findet das Kerzenziehen dieses Jahr zum letzten Mal statt, heisst es in einer Mitteilung des Kerzenziehteams.

Ein Anlass mit Tradition

Schon seit rund 30 Jahren organisiert das Team vom Kerzenziehen Rorschach jeweils während einer Woche im November das öffentliche Kerzenziehen im Galluskeller. Jedes Jahr besuchen Schulklassen, Eltern und Kinder diesen Anlass. Es haben schon mehrere Generationen anfangs im Zelt und später im Galluskeller ihre eigenen Kerzen kreiert. Mit der selbst gezogenen Kerze hilft man gleichzeitig auch anderen. Jedes Jahr konnten um die 4000 Franken an gemeinnützige Organisationen gespendet werden. Vor allem regionale Organisationen und Projekte werden unterstützt, wie zum Beispiel der Circle feminin (CF) Rorschach.

Motivierte Freiwillige gesucht

Das Kerzenziehteam kümmert sich zusammen mit freiwilligen Helfern um den reibungslosen Ablauf des Anlasses und bietet Mithilfe beim Verzieren der Kerzen an. Die neuen Teammitglieder sollten viel Motivation, etwas Zeit und reichlich Spass am Kerzenziehen mitbringen. «Die Vorbereitung, Durchführung und Nacharbeit beanspruchen lediglich zwei Wochen im Jahr», sagt Teammitglied Judith Schweizer. Das Kerzenziehteam freut sich auf motivierte Interessierte und hofft, dass dieses Jahr im Galluskeller nicht die letzten Kerzen gezogen werden.

Interessierte melden sich unter www.kerzenziehenrorschach.ch oder 071 855 21 84

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.