Keine Angst vor Überfall auf St. Galler Casino

Am Sonntag haben zehn vermummte Männer das Grand Casino in Basel überfallen. Kein Grund für das Casino St. Gallen, die Sicherheitsvorkehrungen zu verschärfen.

Drucken
Teilen
Das St. Galler Casino blieb bisher von Überfällen verschont. (Archivbild: key/Gaetan Bally)

Das St. Galler Casino blieb bisher von Überfällen verschont. (Archivbild: key/Gaetan Bally)

«Hochprofessionell sind die Täter in Basel vorgegangen», sagt Martin Vogt, Pressesprecher der Gruppe Swiss Casinos. Zu dieser gehört auch das Casino in St. Gallen. Der Fachmann ist überzeugt: Die Truppe hat den Überfall über Monate geplant. «Die Räuber kannten sich im Gebäude aus, waren mit den Abläufen vertraut. Sie haben das Casino zuvor mehrmals auskundschaftet», vermutet Vogt.

Nicht «aufrüsten»

Die Basler Casino-Räuber schossen um sich und schlugen Gäste sowie Security-Mitarbeiter. Letztlich flüchteten sie mit mehreren 100 000 Franken. Das Grand Casino in Baden überlegt sich nun, die Geldbestände an den Kassen weiter zu reduzieren, wie «20 Minuten» schreibt. Verschärft auch das Casino St. Gallen seine Sicherheitsvorkehrungen?

«Wir sind von unserem Notfalldispositiv überzeugt», sagt Pressesprecher Vogt. So üben die Angestellten nicht nur, was im Falle eines Brandes zu tun wäre – sondern auch, wie sie sich bei einem Überfall verhalten müssten. Mehr Details über das Sicherheitskonzept will Vogt nicht preisgeben.

Ein Überfall wie in Basel bringe wohl jede Spielbank an ihre Grenzen, gibt der Pressesprecher zu bedenken. «Aufrüsten» will man in St. Gallen nicht. Man warte die Auswertungen von Basel ab und tausche sich dann mit dem betroffenen Casino aus.

St. Gallen: Bisher verschont

In St. Gallen bemüht man sich, das Barvermögen tief zu halten. Sobald das Geld an den Kassen einen «gewissen Stock» überschreitet, wandert es in den Tresor. «Das war schon immer so», sagt Vogt. Angst vor einem Überfall hat man beim Casino St. Gallen nicht – auch das Personal fürchte sich nicht. «Viel eher fühlen wir mit unseren Kollegen in Basel mit.»

Das Casino St. Gallen nahm seinen Betrieb im November 2003 auf. Bisher hat niemand versucht, die Spielbank auszurauben. «Zum Glück», sagt Vogt. (dbu)

Aktuelle Nachrichten