«Keine alten Göppel»

Es sei ein amüsanter Zufall, findet Ralf Eigenmann, Unternehmensleiter der Verkehrsbetriebe St. Gallen (VBSG). Die zwei «Baby-Busse» für die Linie 12 würden von der deutschen Firma Göppel hergestellt, Partner der MAN Bus & Truck GmbH.

Drucken
Teilen

Es sei ein amüsanter Zufall, findet Ralf Eigenmann, Unternehmensleiter der Verkehrsbetriebe St. Gallen (VBSG). Die zwei «Baby-Busse» für die Linie 12 würden von der deutschen Firma Göppel hergestellt, Partner der MAN Bus & Truck GmbH. Was nicht heisse, dass die Firma aus dem deutschen Ehrenhain (Thüringen) wirklich «alte Göppel» liefere. Die beiden Midibusse der neusten Generation haben die gleichen Masse wie die Busse der Linie 10 nach Oberhofstetten. Nur knapp zehn Meter lang sind sie.

Noch sind die Busse in Bau, laut Eigenmann besteht aber kein Grund zur Sorge: Bis zur Inbetriebnahme Mitte Dezember stünden sie bereit. (rst)

Aktuelle Nachrichten