Kein NLA-Derby auf der Kellen

RORSCHACH. Sie haben es sicher gemerkt, liebe Leserinnen und Leser: Beim Artikel «Mit Würth in die Super League» in der Ausgabe von gestern hat es sich um einen Aprilscherz gehandelt.

Drucken
Teilen

RORSCHACH. Sie haben es sicher gemerkt, liebe Leserinnen und Leser: Beim Artikel «Mit Würth in die Super League» in der Ausgabe von gestern hat es sich um einen Aprilscherz gehandelt. Es ist zwar richtig, dass es Stadtpräsident Thomas Müller nicht ungern sähe, wenn die hiesigen Fussballvereine ihre besten Spieler in einem Team vereinen würden, damit die Region wenigstens in der höchsten Amateurliga vertreten wäre, doch das angebliche Sponsoring des FC Rorschach durch Würth International ist frei erfunden. Derbys zwischen dem FC St. Gallen und dem FC Regio Würth wird es künftig also ebenso wenig geben wie ein neues Stadion auf der regionalen Sportanlage Kellen. (rtl)

Aktuelle Nachrichten