Kein Lohndeckel für Chefs der St.Galler Kantonalbank

Die Löhne der Chefs der St.Galler Kantonalbank (SGKB) werden nicht durch einen staatlichen Eingriff reguliert und mit einer Obergrenze versehen: Der Kantonsrat hat am Dienstag eine Motion eines jungen SVP-Kantonsrats deutlich abgelehnt.

Drucken
Teilen
Sandro Wasserfallen kam mit seiner Motion im Kantonsrat nicht durch. (Bild: Regina Kühne)

Sandro Wasserfallen kam mit seiner Motion im Kantonsrat nicht durch. (Bild: Regina Kühne)

Sandro Wasserfallen wollte im Kantonalbankgesetz ein Lohnverhältnis von 1 zu 20 festlegen. Die St. Galler Regierung wollte den Vorstoss nicht überwiesen haben mit der Begründung, dieses Lohnverhältnis werde ohnehin eingehalten und darum brauche es keine Regulierung.

Die Motion wurde mit 66 zu 39 Stimmen abgelehnt. Für Wasserfallens Vorstoss stimmten einige SVP-Parlamentarierinnen und -Parlamentarier, das Gros der Sozialdemokraten sowie ein paar Grüne. (sda)

Aktuelle Nachrichten