Kausch-Preis für Herzig

Norbert Herzig (rechts), Professor und Direktor des Steuerseminars an der Universität zu Köln, nahm gestern an der Universität St. Gallen den Dr.-Kausch-Preis entgegen. Er wurde für seine Arbeit um die Verbindung von Rechnungslegung und Unternehmensbesteuerung geehrt.

Drucken
Teilen
Bild: Urs Jaudas

Bild: Urs Jaudas

Norbert Herzig (rechts), Professor und Direktor des Steuerseminars an der Universität zu Köln, nahm gestern an der Universität St. Gallen den Dr.-Kausch-Preis entgegen. Er wurde für seine Arbeit um die Verbindung von Rechnungslegung und Unternehmensbesteuerung geehrt. Der Preis wird für herausragende Leistungen in Theorie und Praxis des Rechnungswesens vergeben. Er ist mit 100 000 Franken dotiert. Gleichzeitig mit der Verleihung übergab Carl Helbling (links) den Jury-Vorsitz des Dr.-Kausch-Preises an Giorgio Behr. (hae)