Kausch-Preis für drei Professoren

Jährlich wird an der Universität St. Gallen der Dr. Kausch-Preis für herausragende Leistungen im Bereich des Rechnungswesens vergeben. Die Gewinner der Auszeichnung heissen in diesem Jahr Georg Kämpfer, Norbert Pfitzer und Wienand Schruff (von links).

Drucken
Teilen
Bild: Hanspeter Schiess

Bild: Hanspeter Schiess

Jährlich wird an der Universität St. Gallen der Dr. Kausch-Preis für herausragende Leistungen im Bereich des Rechnungswesens vergeben. Die Gewinner der Auszeichnung heissen in diesem Jahr Georg Kämpfer, Norbert Pfitzer und Wienand Schruff (von links). Die drei deutschen Professoren sind in Praxis und Forschung tätig. An der Verleihung vom Donnerstag leitete Jury-Präsident Giorgio Behr (rechts), Unternehmer aus Schaffhausen, das Podiumsgespräch mit den Gewinnern, dies unter dem Titel «Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung – Chancen, Risiken und Herausforderungen».

Die Kausch-Stiftung vergibt den Preis seit 1984. Dieses Jahr war er mit je 30 000 Franken dotiert. Der Festakt wurde von Musikerinnen des Sinfonieorchesters St. Gallen umrahmt. Rektor Thomas Bieger wies in seiner Rede auf die Rolle der Wirtschaftsprüfergesellschaften und ihrer Arbeit «im Markt des Vertrauens» hin. (pd/rst)