Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

KANTONSÄRZTIN: Danuta Reinholz folgt auf Markus Betschart

Die St.Galler Regierung hat Danuta Reinholz zur neuen Kantonsärztin gewählt. Sie tritt am 1. Januar 2017 die Nachfolge von Markus Betschart an, der auf Ende Dezember 2016 in den Ruhestand tritt.
Danuta Reinholz ist aktuell als stellvertretende Kantonsärztin im Tessin tätig.

Danuta Reinholz ist aktuell als stellvertretende Kantonsärztin im Tessin tätig.

ST.GALLEN. Die neu gewählte Kantonsärztin ist 46 Jahre alt und absolvierte ihr Medizinstudium an der Universität Bern. Sie arbeitete als Assistenzärztin am Kantonsspital St.Gallen und weiteren Spitälern in verschiedenen Fachbereichen und absolvierte ein Jahr Praxisassistenz. In der Folge schloss sie zudem das Nachdiplomstudium zum Master of Public Health sowie die Facharztprüfung für Prävention und Gesundheitswesen erfolgreich ab. Danuta Reinholz war während fünf Jahren bei der Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich unter anderem als Beauftragte für Aidsfragen sowie Verantwortliche für den Bereich Infektionskrankheit tätig. Seit 2007 ist sie stellvertretende Kantonsärztin im Kanton Tessin und für die Bereiche Infektionskrankheiten, Fortpflanzungsmedizin, Drogen und die Koordination des Sanitätsdienstes zuständig.

Die Kantonsärztin ist für die Umsetzung der eidgenössischen und kantonalen Gesetze im Gesundheitswesen, insbesondere im Bereich der übertragbaren Krankheiten, strafloser Schwangerschaftsabbruch und Betäubungsmittel verantwortlich. Im Bereich der Suchthilfe wird die vom Bund abgestützte Suchtpolitik auf kantonaler Ebene umgesetzt. Die Erteilung von Kostengutsprachen für ausserkantonale Hospitalisationen, die Erteilung von Berufsübungsbewilligungen für Assistenz- und Stellvertretungen von Ärztinnen und Ärzte sowie die Oberaufsicht über die Ärzteschaft und über das Rettungswesen gehören ebenso zum Aufgabengebiet. Im Weiteren ist die Kantonsärztin auch für die Aufsicht über die Amtsärztinnen und Amtsärzte sowie die fachliche Beurteilung der Gesuche für ärztliche Berufsausübungsbewilligungen zuständig. (pd/red.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.