Junioren spielen in Salzburg

Die Goldacher Fussball-Junioren haben am Pfingstwochenende an der Mozart Trophy in Salzburg gespielt. Trotz einer guten Leistung und mehreren Siegen hat es den zwei Mannschaften nicht zum Sieg gereicht.

Merken
Drucken
Teilen
Die Goldacher Fussball-Junioren feiern mit mitgereisten Fans den zweiten Platz an der Mozart Trophy. (Bild: pd)

Die Goldacher Fussball-Junioren feiern mit mitgereisten Fans den zweiten Platz an der Mozart Trophy. (Bild: pd)

GOLDACH. Über das Pfingstwochenende nahmen die beiden Teams C-Coca Cola League und D-Elite des FC Goldach an einem internationalen Turnier in Salzburg teil. Zusammen mit über 50 begleitenden Familienmitgliedern reisten die beiden Mannschaften am vergangenen Freitag nach Österreich.

Die Vorrundenspiele der Mozart Trophy am Samstag verliefen aus Sicht der Goldacher sehr positiv. Die D-Elite qualifizierte sich als Gruppensieger für das obere Playoff-Tableau, während sich das C-Team mit je einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage ebenfalls, wenn auch knapp, für die Siegergruppe durchsetzen konnte.

Zwischenrunde für D-Elite

Am Sonntag stand für das Team D-Elite zunächst eine Zwischenrunde an. Wiederum konnten sich die von Carmelo Campobasso und Marco Arena gecoachten Junioren eine positive Bilanz erspielen. Mit zwei Siegen und einem Unentschieden stand die Mannschaft aus Goldach schliesslich im Final gegen Blau-Weiss Feldkirch. Dieser endete nach normaler Spielzeit unentschieden. Im Penaltyschiessen setzten sich die Vorarlberger knapp durch und durften so den Siegerpokal entgegennehmen. Die Eltern bejubelten den zweiten Turnierrang jedoch wie einen Vollerfolg.

Gegner körperlich überlegen

Das C-Team unter der Führung von Sandro Barile und Edin Dizdarevic verbuchte in der Finalrunde nebst zwei Niederlagen noch einen Sieg. Die Goldacher durften sich schliesslich als Drittplazierte feiern lassen. Die körperliche Überlegenheit der gegnerischen Teams war wohl ausschlaggebend, dass es schliesslich nicht ganz zum Turniersieg reichte. (pd/pag)