Jungparteien für Spitalvorlagen

ST. GALLEN. Im Hinblick auf die Abstimmungen über die sechs Spitalvorlagen vom 30. November hat sich nach der gemeinsamen Pressekonferenz von SP, CVP, EVP und BDP nun auch ein Jugendkomitee formiert.

Merken
Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Im Hinblick auf die Abstimmungen über die sechs Spitalvorlagen vom 30. November hat sich nach der gemeinsamen Pressekonferenz von SP, CVP, EVP und BDP nun auch ein Jugendkomitee formiert. Die kantonalen Jungparteien Juso, Junge CVP, Junge Grüne und Junge BDP setzen sich gemeinsam für die Annahme aller sechs Spitalprojekte ein. Die Spitalstrategie der Regierung sei eine Investition in die Zukunft.

Die Jungfreisinnigen Kanton St. Gallen (JFSG) haben zwar die Ja-Parole für alle sechs Spitalvorlagen gefasst, sehen aber davon ab, dem Jugendkomitee beizutreten. Die sechs Vorlagen seien gut und entsprechend der Spitalstrategie ausgearbeitet – die Strategie an sich sei aber fragwürdig. (red.)