Junge St. Gallerinnen holen Bronze

ORIENTIERUNGSLAUF. An den Schweizer Meisterschaften im Team-OL in Engelburg gewannen Eliane Deininger, Silja Vogel und Julia Simmchen von der OLG St. Gallen/Appenzell die Bronzemedaille.

Drucken
Teilen

ORIENTIERUNGSLAUF. An den Schweizer Meisterschaften im Team-OL in Engelburg gewannen Eliane Deininger, Silja Vogel und Julia Simmchen von der OLG St. Gallen/Appenzell die Bronzemedaille.

Den Abschluss der Schweizer OL-Saison bildet traditionell die Schweizer Meisterschaft im Team-OL, an der in Dreiergruppen gelaufen wird. Da die OLG St. Gallen/Appenzell als Veranstalterin stark in die Organisation eingebunden war, liefen nur wenige Teams in den heimischen Farben im Engelburger Tannenberg. Insgesamt waren gegen 1200 Läuferinnen und Läufer aus der ganzen Schweiz, aber auch aus Tschechien, angereist. Für einen Glanzpunkt aus St. Galler Sicht war das Nachwuchstrio mit Eliane Deininger aus St. Gallen, Silja Vogel aus Widnau und Julia Simmchen aus Teufen verantwortlich, die bei der U14 die Bronzemedaille gewannen. Sie liessen auch stärker eingeschätzte Teams hinter sich.

Bei der Elite konnten die Brüder Daniel, Beat und Martin Hubmann von Regio Wil den Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Ihr Sieg zeichnete sich ab dem dritten Posten ab; am Schluss betrug der Vorsprung anderthalb Minuten. Enger war die Entscheidung bei den Frauen. Im Ziel lagen Maja Rothweiler, Sara Lüscher und Mirjam Pfister von Kapreolo lediglich 15 Sekunden vor den Schwestern Julia, Lilly und Paula Gross von der OL Zimmerberg. (cha)

Aktuelle Nachrichten