Junge CVP tritt 2015 mit einer Zwölferliste an

BENKEN. Die Junge CVP St. Gallen hat als erste Kantonalpartei zwölf Kandidierende für die Nationalratswahlen 2015 nominiert.

Drucken
Teilen

BENKEN. Die Junge CVP St. Gallen hat als erste Kantonalpartei zwölf Kandidierende für die Nationalratswahlen 2015 nominiert. «Ich bin stolz, dass wir eine Liste präsentieren können, auf der sich Kandidierende aus sämtlichen Wahlkreisen des Kantons zur Wahl stellen», sagte Präsident Sandro Morelli in Benken. Die Junge CVP nehme damit im Gegensatz zu anderen Jungparteien auch auf regionaler und lokaler Ebene ihre Verantwortung war, führte Morelli aus.

Hohe Ziele gesteckt

Das Wahlziel sei es, stärkste Jungpartei zu bleiben, den Wähleranteil auf zwei Prozent zu steigern und die 32 479 Wählerstimmen aus dem Jahr 2011 nochmals zu übertreffen. Die JCVP will den Wahlkampf in enger Zusammenarbeit mit der Mutterpartei CVP «und nahe beim Volk führen», sagte Wahlstabsleiter Pius Bürge.

Die Junge CVP St. Gallen ist mit der frühen Nomination die erste JCVP-Sektion in der ganzen Schweiz, welche die Wahlen 2015 in Angriff nimmt.

Die Liste der JCVP

Die Namen auf der Zwölferliste: 1. Andreas Burkhardt, Ebnat-Kappel, 23 Jahre, Student Rechtswissenschaften; 2. Andrina Strasser, Züberwangen, 23 Jahre, Konstrukteurin, Studentin Maschinenbau ZHAW; 3. Cristina Steinmann, Zuckenriet, 24 Jahre, Account Managerin, Betriebswirtin; 4. Fabian Hutter, Au, 26 Jahre, Student Systemtechnik; 5. Florian Meier, Oberriet, 25 Jahre, Student Geschichte, B. A. in Geschichtswissenschaften; 6. Luca Frei, Gams, 17 Jahre, Lehrling Kaufmann EFZ; 7. Prend Berisha, Wil, 21 Jahre, Kaufmann EFZ; 8. Raphael Mösch, Goldach, 28 Jahre, Geschäftsführer; 9. Sandro Koch, Sargans, 20 Jahre, Student Theologie; 10. Sandro Morelli, Benken, 24 Jahre, Student Rechtswissenschaften, B. A. HSG in Rechtswissenschaften; 11. Thomas Hofstetter, Benken, 26 Jahre, Business Engineer, BSc. in Betriebsökonomie FH; 12. Veton Rasaj, St. Gallen, 18 Jahre, Kaufmann (red.)

Aktuelle Nachrichten