«Jump» bündelt seine Kräfte

Das Jump Fitness konzentriert sich auf den Standort Goldach. Das Center im Moschtihuus in Horn ist seit Anfang März geschlossen. Es habe sich einfach nicht gerechnet, sagen Moni und Giusi Suozzi, die Geschäftsinhaber. Alle Mitglieder trainieren jetzt im Rietli.

Joye Geisselhardt
Merken
Drucken
Teilen
Monika und Giusi Suozzi sind zufrieden mit der neuen Situation. (Bild: Joye Geisselhardt)

Monika und Giusi Suozzi sind zufrieden mit der neuen Situation. (Bild: Joye Geisselhardt)

GOLDACH. Seit Anfang März wird im Moschtihuus in Horn nicht mehr trainiert und geschwitzt. Das Fitnesscenter hat seine Türen geschlossen. Es habe sich aus wirtschaftlichen Gründen nicht gelohnt, das Moschtihuus weiter zu betreiben, sagen Monika und Giusi Suozzi vom Jump Fitness.

Konzentration aufs Rietli

Das neueröffnete «Jump» im Rietli sei geographisch sehr nahe an den Standort Horn herangekommen. So hätten viele eigene Kunden lieber in Goldach trainiert, wo sie ein breiteres Angebot mit Kinderhort, verschiedensten Kursen und Sauna geniessen können. Ebenfalls werde die Konkurrenz in der Umgebung durch viele Billigangebote immer grösser. Die Entscheidung, das Moschtihuus zu schliessen, sei ihnen nicht leicht gefallen, sagen Monika und Giusi Suozzi. Es sei ihnen vor allem wichtig gewesen, dass ihre Kunden dadurch keinen Nachteil erhalten. Alle Mitglieder, die bisher in Horn trainiert haben, können nun im Rietli in Goldach trainieren. Nach der Schliessung des Moschtihuus in Horn wollen sich die beiden nun auf den Standort im Rietli konzentrieren und dort ihren Kunden einen möglichst hohen Komfort bieten. Dadurch, dass sie beide jetzt immer in Goldach sind, sei das noch besser möglich als davor.

Ihre Vorzüge seien das schöne Ambiente und die umfassende Betreuung. Viele Kunden wüssten zu schätzen, dass sie persönlich und professionell beraten werden. Das Fitness in Goldach laufe gut, sagen Monika und Giusi Suozzi, sie seien zufrieden und freuen sich darauf, sich nun noch stärker in Goldach engagieren zu können. Die Fitness-Oase, die das Moschtihuus für viele Mitglieder war, soll auch in Goldach weiter bestehen. Die Kunden sollen sich wohl fühlen.

Für eine bessere Welt sporteln

Im Rietli haben die beiden genug zu tun. Das Fitness Center sei gut besucht. Bis zum 19. März nimmt das Jump noch teil an der weltweiten Let's-Move-Kampagne von Techno Gym. Diese soll motivieren, sich mehr zu bewegen. Dabei werden pro Trainingseinheit Punkte gesammelt, die dem Jump im schweizweiten Vergleich Punkte bringen. Der Sieger bekommt einen Preis, der für einen wohltätigen Zweck weitergegeben wird. So wird gemeinsam «für eine bessere Welt» gesportelt.

Im Rahmen dieser Aktion gibt es noch bis am Samstag Vergünstigungen auf das Abonnement.