Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

JUBILÄUM: Die weibliche Form zum 130.

Der Quartierverein Rosenberg traf sich zur 130. Hauptversammlung. Er nahm dies zum Anlass, einiges zu ändern.

Seit 130. Jahren gibt es den Quartierverein Rosenberg. Zur Hauptversammlung traf sich der Verein wiederum im Haus Washington, diesem prächtigen Haus an der Rosenbergstrasse 20, das aus der Gründungszeit des Vereins stammt. Und es ist nicht die einzige Prunkbaute im Quartier aus jener Zeit. Vereinspräsident und Architekt Martin Schregenberger nahm dies zum Anlass, um über die Häuser, die um 1888 in der Stadt erbaut wurden, zu referieren.

Nach der unterhaltsamen Einleitung führte Martin Schregenberger zügig durch die Versammlung. Die traktandierten Geschäfte wurden ohne Gegenstimme durchgewunken. Auf die angesetzten Wahlen verzichtete der Verein allerdings. Eine Stelle im Vorstand ist vakant. Désirée Bärlocher habe Interesse an der Mitwirkung, sagte Martin Schregenberger. Zuerst möchte sie allerdings ein Jahr auf Probe im Vorstand mitwirken. Die Wahlen werden im nächsten Jahr abgehalten.

Statutenänderung für einen kleineren Vorstand

Der Vorstand besteht noch aus vier Mitgliedern. Die Vereinsstatuten verlangen allerdings einen siebenköpfigen Vorstand. Damit der Verein nicht gegen die eigenen Statuten verstösst, wurden diese angepasst. Neu muss der Vorstand nur drei Mitglieder aufweisen.

Der Vorstand nahm diese Statutenänderung zum Anlass, weitere Anpassungen vorzunehmen. Der Bahnhof St. Gallen gehört nun nicht nur nach Gemeindeplan zum Rosenberg, sondern wurde ebenfalls ins Vereinsgebiet aufgenommen. Zudem fand der Vorstand, dass nach 130 Jahren die männliche Form in den Statuten ausgedient habe. Neu ist in der Vereinsordnung also nicht mehr die Rede von «Präsident» oder von «Kassier», sondern explizit und ausschliesslich von «Präsidentin», «Kassierin» und so weiter. (rsp)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.