Johanna Schneider im Stephanshorn

Noch bis 2. Juli zeigt Johanna Schneider (alias JohannaS) ihre Bilder im Eingangsbereich der Klinik Stephanshorn. Die Ausstellung trägt den Titel «Auf zu neuen Ufern». Als Witwe und Mutter zweier erwachsener Kinder lebt und arbeitet Johanna Schneider in St. Gallen.

Merken
Drucken
Teilen

Noch bis 2. Juli zeigt Johanna Schneider (alias JohannaS) ihre Bilder im Eingangsbereich der Klinik Stephanshorn. Die Ausstellung trägt den Titel «Auf zu neuen Ufern». Als Witwe und Mutter zweier erwachsener Kinder lebt und arbeitet Johanna Schneider in St. Gallen. Bevor sie zur Kunst kam, war sie gemäss Mitteilung als Unternehmerin und in Führungspositionen tätig.

Seit 1994 ist sie freischaffende Künstlerin mit den Schwergewichten «Experimental Art» und «Mediale Kunst». So setzt sie auch den Computer als Malhilfe ein und wendet dabei verschiedene Techniken an. Ihre Photopaintings entstehen als Kombination von Bildbearbeitung und Malerei. Ausgedruckt werden die Kompositionen auf Materialien wie Plexiglas, Aluminium oder Metall. (pd/vre)