Jetzt wird die alte Sporthalle saniert

ARBON. Eigentlich war bereits vor drei Jahren geplant gewesen, die heute 41 Jahre alte Sporthalle im Stacherholz zu sanieren. Doch musste die Primarschulgemeinde (PSG) als Eigentümerin warten, bis die neue Sporthalle in Betrieb genommen werden konnte.

Drucken
Teilen
Die 1975 erstellte Sporthalle im Stacherholz ist eingerüstet. (Bild: Max Eichenberger)

Die 1975 erstellte Sporthalle im Stacherholz ist eingerüstet. (Bild: Max Eichenberger)

ARBON. Eigentlich war bereits vor drei Jahren geplant gewesen, die heute 41 Jahre alte Sporthalle im Stacherholz zu sanieren. Doch musste die Primarschulgemeinde (PSG) als Eigentümerin warten, bis die neue Sporthalle in Betrieb genommen werden konnte. Dort ist es wegen Schadenfälle zu Verzögerungen gekommen. Darauf hatte die PSG ihren Fahrplan abzustimmen. Im Januar war die Halle – ein Gemeinschaftsprojekt von Sekundarschulgemeinde und der Stadt Arbon sowie des Kantons – eingeweiht worden. Inzwischen sind die Sanierungsarbeiten bei der alten Stacherholz-Sporthalle aufgenommen worden. Der Bau ist eingerüstet. In einer ersten Etappe wird lauf Bauressortchef Raphael Künzler das Dach energetisch und statisch saniert. Nachdem festgestellt worden war, dass sich auch die Sekundärträger des Daches abgesenkt hatten, mussten Sicherungsmassnahmen ergriffen werden. Die Sanierung wird teurer zu stehen kommen, als man gerechnet hatte. Die Kosten für die erste Etappe sind auf 2,6 Millionen Franken veranschlagt. (me)

Aktuelle Nachrichten