Jetzt putzt der ­Roboter im Hauptbahnhof

Drucken
Teilen
Der SBB-Putzroboter: Neuerdings auch im Hauptbahnhof St. Gallen unterwegs. (Bild: SBB)

Der SBB-Putzroboter: Neuerdings auch im Hauptbahnhof St. Gallen unterwegs. (Bild: SBB)

Reinigung Was auf den ersten Blick aussieht wie ein Feuerlöscher auf Rädern, ist die neue Putzhilfe der SBB und seit Dienstagnacht auch im Bahnhof St. Gallen unterwegs. Der Putzroboter versieht seine Dienste jeweils von 1 bis 5 Uhr in der Früh. Dabei ist er in der Schalterhalle, in der neu renovierten Bahnhofshalle und in den Unterführungen unterwegs. Der automatische Helfer wischt selbstständig den Boden und nimmt ihn danach mit Wasser und einem Reinigungsmittel feucht auf.

Der Putzroboter ist etwa einen Meter hoch und summt leise bei der Arbeit. Gemäss SBB-Medienstelle reinige er in vier Stunden eine Fläche von 1500 Quadratmetern, was in etwa einem halben Fussballfeld entspricht. Anhand von Sensoren findet er einen Weg und kann dabei auch Gegenständen oder Säulen ausweichen. So kann er seine Tour ohne Dellen absolvieren. Auch Personen erkennt er, und ist daher keine Gefahr für Nachtschwärmer. Er weiss aber nicht von selbst, wohin er muss, und auch nicht, dass er Treppen lieber meiden sollte. Dafür wurde er mit einem speziellen Navigationssystem ausgestattet: Es weist ihm den Weg und «verbietet» ihm Abkürzungen über Treppen.

Dass die SBB mit dem Reinigungsrobotern Putzpersonal sparen wollen, verneint die Pressestelle der Bähnler. Den Mitarbeitern werde die Bodenreinigung abgenommen. Geländer, Fenster und andere Oberflächen werden immer noch vom Reinigungspersonal geputzt, das für diese Aufgaben nun etwas mehr Zeit zur Verfügung hat. (pd/rsp)

Aktuelle Nachrichten