Jennifer Deuel tritt zurück

Am kommenden Sonntag, 26. April, findet um 10.30 Uhr in der Kirche St. Laurenzen die Kirchgemeindeversammlung der Kirchgemeinde St. Gallen Centrum statt. Es stehen keine finanziell gewichtigen Geschäfte an.

Drucken
Teilen

Am kommenden Sonntag, 26. April, findet um 10.30 Uhr in der Kirche St. Laurenzen die Kirchgemeindeversammlung der Kirchgemeinde St. Gallen Centrum statt. Es stehen keine finanziell gewichtigen Geschäfte an. Hingegen stehen Informationen zu grösseren laufenden Projekten wie dem Neubau des Mehrfamilienhauses an der Böcklinstrasse sowie der aktuelle Stand im Prozess «Ökumenisches Riethüsli» auf der Traktandenliste. Die Kirchgemeinde Centrum hat ein Budget von rund fünf Millionen Franken, die Rechnung des Jahres 2014 schliesst mit einem Überschuss von 9500 Franken.

Weiter ist aufgrund des Rücktrittes von Jennifer Deuel ein Sitz in der Kirchenvorsteherschaft neu zu besetzen. Deuel, die auch FDP-Stadtparlamentarierin ist, wurde im April 2004 in dieses Gremium gewählt. Ihr Engagement sei mit der Mitwirkung etwa in der Baukommission zum Umbau des Kirchgemeindehauses St. Mangen wesentlich über die Aufgaben einer Kirchenvorsteherin hinaus gegangen, heisst es in der Einladung zur Versammlung.

Im Jahresbericht wird weiter auf eine «kurze und heftige Auseinandersetzung» mit der Stadt im Spätherbst 2014 verwiesen. Wegen Sparmassnahmen wollte die Stadt Religionslektionen aus den Blockzeiten herausnehmen. Dies sei «in einer gemeinsamen ökumenischen Aktion» verhindert worden, schreibt Kirchenvorsteherin Antje Ziegler. (kl)