Jeden Tag eine Glace

In den Augen seiner Kinder hat er den besten Job der Welt: Als Leiter von Frisco-Findus in Rorschach ist Jouni Palokangas täglich von Glace umgeben. Zuhause greift der gebürtige Finne gerne mal auf Fertigprodukte zurück.

Merken
Drucken
Teilen
Finnische Spezialitäten hat Jouni Palokangas zwar zu Hause – aber nicht im Kühlschrank. (Bild: Janique Weder)

Finnische Spezialitäten hat Jouni Palokangas zwar zu Hause – aber nicht im Kühlschrank. (Bild: Janique Weder)

1KETCHUP Das Ketchup gibt es bei Familie Palokangas im Grossformat. Die Würzsauce werde zwar nicht zu jedem Hauptgericht gegessen, sagt Jouni Palokangas, sei aber trotzdem ein beliebter Bestandteil auf den Tellern seiner Kinder.

2SOJASAUCE Auf die Frage, wofür Jouni Palokangas Sojasauce verwendet, dreht sich dieser zu seinem Sohn um – und stellt ihm auf Finnisch dieselbe Frage. Denn im Hause Palokangas sind es vor allem die Kinder, die Sojasauce mögen. Zusammen mit Tofu und Reis sei es ihr Lieblingsessen.

3MILCH Mit jährlich zwölf Kilogramm Rohkaffee pro Kopf sind die Finnen weltweite Spitzenreiter im Kaffeetrinken. Deshalb steht im Kühlschrank von Jouni Palokangas immer genügend Milch. Übrigens: Auch die Schweizer sind fleissige Kaffeetrinker und den Finnen dicht auf den Fersen. Ihr Pro-Kopf-Verbrauch liegt bei neun Kilogramm.

4SALATSAUCE

Was es als gutes Fertigprodukt gibt, muss man nicht selber machen: Dieser Meinung ist Jouni Palokangas. Noch nie habe er selber eine Salatsauce gemacht.

5SCHOKOLADENKEKSE

Die Schokoladenkekse sind der Renner bei der Familie Palokangas. Bei Heisshunger kann man sich aber nicht sofort auf sie stürzen: Die Kekse müssen zuerst gebacken werden.

6HIMBEEREN Die Früchte stammen aus der Region. Jouni Palokangas verarbeitet sie zu einer Wähe, isst sie mit Joghurt oder natürlich zum täglichen Glace.

7GRILLKÄSE Der Grillkäse ist ein Erstversuch. Sobald es das Wetter zulässt, kommt der Käse auf den Grill – und wird dann von der ganzen Familie beurteilt. Vegetarier sei er nicht, betont Palokangas. Er esse viel und gerne Fleisch.

8GEMÜSE Jouni Palokangas kauft Gemüse aus der Region. Dafür nehme er auch höhere Preise als im Ausland in Kauf – denn die Qualität stimme.

Janique Weder