Jazzin-Festival feiert fünf Jahre mit vier Tagen

Vom 10. bis 13. September findet in der Stadt das 6. Jazzin-Festival statt. Angesichts von «fünf überstandenen Festivaljahren», wie es in einer Mitteilung heisst, haben die Veranstalter das Programm auf vier Tage ausgedehnt. Zudem werden schweizerische und ausländische Musiker gemeinsam Projekte realisieren.

Drucken
Teilen

Vom 10. bis 13. September findet in der Stadt das 6. Jazzin-Festival statt. Angesichts von «fünf überstandenen Festivaljahren», wie es in einer Mitteilung heisst, haben die Veranstalter das Programm auf vier Tage ausgedehnt. Zudem werden schweizerische und ausländische Musiker gemeinsam Projekte realisieren.

Premieren am Samstag

So spielt am Festivalsamstag (12. September) in der Lokremise die deutsch-schweizerische Saxophonistin Nicole Johänntgen erstmals mit dem Hammond-Organisten Raphael Wressnig aus der Steiermark, dem Schweizer Drummer Pius Baschnagel und dem US-Gitarristen Alex Schulz. Der St. Galler Pianist und Jazzin-Präsident Urs C. Eigenmann tritt in der Formation off & out nach 47 Jahren wieder mit dem Gitarristen Virginio «Gini» Zambelli aus São Paolo auf. Schliesslich feiert die Sängerin Lori Williams aus Washington Premiere mit der Tessiner Band Dreaming Quartet.

Gottesdienst am Sonntag

Das Festival beginnt aber schon am Donnerstag mit einem Auftritt der Big Band Kanti Wattwil in der Lokremise. Am Freitag spielt die Band Seven Things um den Urgestein-Pianisten Klaus König im Restaurant Baratella, und am Sonntag ist ein Gospelkonzert mit Lori Williams und dem St. Galler Pianisten Marcel Schefer geplant. (pd/rbe)

www.jazzin-st-gallen.ch