Jazz in acht Restaurants

Mit der zehnten Ausgabe des Oldtime Jazzfestivals morgen Freitag schlägt Veranstalter Rolf Hofstetter erstmals eine Brücke in die Romandie.

Drucken
Teilen
Larry's Blues Band spielte schon mit Kult-Bands wie Deep Purple. (Bild: pd)

Larry's Blues Band spielte schon mit Kult-Bands wie Deep Purple. (Bild: pd)

RORSCHACH. Zehnmal hat Rolf Hofstetter das Oldtime Jazzfestival am See jetzt organisiert. Da möchte man meinen, die Vorbereitungen liefen wie von selbst. Zumal sich am Konzept seit Beginn nichts geändert hat. Sechs bis sieben Bands spielen morgen Freitag in den mehr oder weniger gleichen Restaurants in Rorschach.

Sprachgrenzen überwinden

Doch zurücklehnen ist nicht Rolf Hofstetters Sache. Er will den Festivalbesuchern immer wieder einen neuen Mix verschiedener Jazzstile präsentieren und sie mit Unkonventionellem überraschen. Und er plant in die Zukunft. Dieses Jahr hat er erstmals eine Band aus der Westschweiz engagiert. «Nächstes Jahr hätte ich gerne eine aus dem Tessin», sagt er. Künftig soll immer entweder eine Band aus der Romandie oder aus der Südschweiz auftreten. «So möchte ich die Sprachgrenzen musikalisch überwinden.»

Veranstalter tritt mit Band auf

Morgen Freitag muss Rolf Hofstetter seine Rolle als Organisator erst einmal gegen jene des Musikers eintauschen. Denn mit der Festival-Gastgeberin, der River House Jazzband, spielt er selber im «Mariaberg». (ast)

www.oldtimejazz-amsee.ch