Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Jäger verhindern Wildunfälle

Pflege Die Hege ist untrennbar mit der Jagd verbunden. Ziel ist, dass der Wildbestand wie auch der Wald artenreich und gesund bleiben. So legen die Jäger etwa Wildäcker an. Zur Hege gehört aber laut Peter Weigelt, Präsident des Jägervereins Hubertus, auch, Wildschäden zu verhindern: «Kürzlich steckten wir an einer Stelle Weideruten in die Erde.» Da Rehe die weiche Rinde lieben, werde so verhindert, dass Tannenschösslinge abgebissen werden. «Zum selben Zweck befestigten wir unbehandelte Schafswolle an den Spitzen der Triebe.»

Die Jäger leisten auch einen Beitrag dazu, dass weniger Wild überfahren wird. So stellen sie etwa Salzlecken auf: mit Salz gefüllte Zylinder, die auf Baumstümpfen befestigt werden. Bei Regen läuft das Salzwasser den Stamm hinunter. So gelangen auch kleine Tiere an den lebensnotwenigen Mineralstoff. «Das verhindert, dass Wild im Winter Salz von der Strasse leckt.»

Die Nachsuche ist eine wichtige Aufgabe

Trotzdem können Wildunfälle nicht verhindert werden. Wird etwa ein Fuchs oder ein Reh überfahren, ruft die Kantonspolizei die zuständige Jägergesellschaft an. Der Jäger muss dann nicht nur ein Versicherungsformular ausfüllen, sondern auch nach verletzten Tieren suchen. Der Jäger Christoph Martin kann von grauenhaften Szenen berichten: «Die Nachsuche gehört zu den traurigen Seiten. Es ist wichtig, das verletzte Tier schnell zu finden und von seinen Leiden zu erlösen.» Die Ausbildung eines Jagdhunds benötige viel Arbeit. «Aber in solchen Fällen lohnt sich der Aufwand.» (mha)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.