Ja zu Bussen mit Anhänger

Drucken
Teilen

Personenverkehr Der Stadtrat beantragte dem Stadtparlament einen Verpflichtungskredit von 4,52 Millionen Franken für die Beschaffung von fünf sogenannten Buszügen und eines zusätz­lichen Zugfahrzeugs. Donat Kuratli sagte namens der SVP-­Fraktion, die Vorlage sei nicht überzeugend. «Wie soll man dem Bürger erklären, dass man nun kurzzeitig wieder auf Anhängerkompositionen umsteigt?», fragte Kuratli Richtung Stadtrat Peter Jans. Alle anderen Fraktionen stellten sich hinter die Vorlage des Stadtrates – mit mehr oder weniger Begeisterung. Schliesslich stimmte der Rat dem Verpflichtungskredit mit 55 zu 3 Stimmen zu.

Die neuen Buszüge kommen ab Dezember 2018 auf der Durchmesserlinie Wittenbach–Abtwil zum Einsatz. Ab 2021 sollen sie durch Batterie-Doppel­gelenk-Trolleybusse ersetzt werden. Die Buszüge können danach auf sämtlichen Linien der VBSG als Ersatzbusse eingesetzt werden, wie der zuständige Stadtrat Peter Jans sagte. Er hofft, dass die neuen Buszüge die letzten neu gekauften VBSG-Fahrzeuge mit Dieselmotor sind, wie er weiter ausführte. (dwi)