Isolde Süess liest aus ihrem Buch «Sheila spielt Leben»

HÄGGENSCHWIL. Einfach aus dem Haus laufen und dem nächsten Wegweiser folgen, den ersten Zug wählen, die erste Person fragen. Wo würde man hinkommen? Diese Fragen hat sich Isolde Süess gestellt.

Drucken
Teilen

HÄGGENSCHWIL. Einfach aus dem Haus laufen und dem nächsten Wegweiser folgen, den ersten Zug wählen, die erste Person fragen. Wo würde man hinkommen? Diese Fragen hat sich Isolde Süess gestellt. In ihrem Buch «Sheila spielt Leben» beschäftigt sie sich mit einer Frau, die nach ihren eigenen Regeln lebt. «Ich schicke eine Frau namens Sheila auf den Weg, immer dem Nächstliegenden nach», umriss sie den Inhalt ihres Buches vergangenen Herbst (Tagblatt vom 20. November). Isolde Süess lebt in Waldkirch und bis zu ihrer Pensionierung arbeitete sie als Latein- und Englischlehrerin in Häggenschwil und als Schulleiterin. Schon in jungen Jahren wollte sie ein Buch schreiben, mit 65 machte sie dann ihren Wunsch wahr. Innerhalb eines Vierteljahrs schrieb sie ihr Erstlingswerk. Die Ideen kamen ihr jeweils beim Spazieren im Winterwald.

In der Bibliothek Häggenschwil liest sie morgen aus «Sheila spielt Leben». Beginn ist um 20 Uhr, der Eintritt kostet acht Franken. Alle Interessierten sind eingeladen. (pd/cor)

Aktuelle Nachrichten