Integration und Lehrplan 21 als Schwerpunkte

Drucken
Teilen

Schule Im Bereich Bildung verzeichnet die Gemeinde Thal im Rechnungsjahr 2016 Minderausgaben von 302214 Franken. «Wir mussten einen Klassenzug weniger führen. Das hat sich deutlich aufs Ergebnis ausgewirkt», sagt Schulpräsidentin Miriam Salvisberg. Fürs Jahr 2017 sind Investitionen in die Informatik vorgesehen. Denn im Lehrplan 21 hat der Umgang mit neuen Medien einen höheren Stellenwert. Nebst der Umsetzung des Lehrplans stellen die Integration und die Förderung von fremdsprachigen Kindern eine wichtige Aufgabe im Jahr 2017 dar. Vor allem Fördermassnahmen im Sprachbereich nehmen zu. Für diese Herausforderungen seien Schule und Behörde gut gerüstet. Die Zusammenarbeit im neu zusammengesetzten Schulrat funktioniere gut, sagt Salvisberg. (lim)

Aktuelle Nachrichten