Initiative geplant für «freien Marktplatz»

Die Diskussion um die Marktplatz-Neugestaltung ist um einen Beitrag reicher. Ein Initiativkomitee unter der Federführung von Ex-Stadtparlamentarier Hansueli Stettler teilte gestern mit, dass der Stadt die Volksinitiative «Freier Marktplatz jetzt» zur Prüfung vorgelegt werde.

Drucken
Teilen

Die Diskussion um die Marktplatz-Neugestaltung ist um einen Beitrag reicher. Ein Initiativkomitee unter der Federführung von Ex-Stadtparlamentarier Hansueli Stettler teilte gestern mit, dass der Stadt die Volksinitiative «Freier Marktplatz jetzt» zur Prüfung vorgelegt werde. Diese soll «zur Lösung einiger Marktplatzprobleme» beitragen, wie Stettler in seiner Ankündigung schreibt.

Die Initiative will unter anderem Regeln für den Individualverkehr aufstellen. So sollen im Zentrum auf öffentlichem Grund vorläufig keine weiteren Parkplätze mehr entstehen. Zudem wird angeregt, auf dem Marktplatz im Zeitraum von 11.30 bis 06.00 ein allgemeines Fahrverbot zu erlassen.

Ob für die Volksinitiative dereinst überhaupt eine Unterschriftensammlung durchgeführt werden kann, ist noch offen.

Laut Stadtschreiber Manfred Linke, dem der Initiativvorschlag bis gestern nicht vorlag, müsste die Initiative zunächst rechtlich überprüft und wo nötig angepasst werden. (rst)

Aktuelle Nachrichten