Infos über Krebsrisiken im Präventionsbus am Bohl

Der Präventionsbus der Krebsliga machte gestern Freitag Halt am Marktplatz. Auf einer massgeschneiderten Tour durch den Bus erfuhr man, wie man sein Krebsrisiko reduzieren kann und welcher Lebensstil dabei hilft.

Merken
Drucken
Teilen
Im Präventionsbus wird man per iPad über Krebsrisiken informiert. (Bild: Elina Grünert)

Im Präventionsbus wird man per iPad über Krebsrisiken informiert. (Bild: Elina Grünert)

Der Präventionsbus der Krebsliga machte gestern Freitag Halt am Marktplatz. Auf einer massgeschneiderten Tour durch den Bus erfuhr man, wie man sein Krebsrisiko reduzieren kann und welcher Lebensstil dabei hilft.

Der zwölf Meter lange Bus war ein Teil einer Veranstaltungsserie der Krebsliga Ost zum Brustkrebsmonat. Mit einem iPad ausgerüstet wurde man je nach Geschlecht und Alter durch den Bus geführt. Dort informierten Kästen über Krebsrisiken und über krebsfördernde Verhaltensweisen, die vermieden werden können – wie das Rauchen. Zudem erhielt man auf Wunsch Ratschläge von Mitarbeitern der Krebsliga. Um 20 Uhr wurden am Marktplatz zahlreiche pinke Lampions für Brustkrebskranke angezündet. (egr)