Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Indianer, Goldgräber und Piraten

In der ganzen Schweiz findet am Samstag, 12. März, der Pfadi-Schnuppertag statt. Auch die Pfadi-Abteilungen in der weiteren Region Rorschach bieten spannende Einblicke und laden ein, den Samstagnachmittag in der Natur zu verbringen.
Joye Geisselhardt
Die Pfadi Goldach bei einer ihrer Übungen im Wald. (Bild: David Fässler)

Die Pfadi Goldach bei einer ihrer Übungen im Wald. (Bild: David Fässler)

REGION. Der nationale Pfaditag findet auch in der Region statt. Die Pfadi Rorschach/Rorschacherberg, die Pfadi Goldach und auch die Pfadi Mörschwil laden zum Schnuppertag am 12. März ein. Am Samstagnachmittag, können neugierige Abenteurer zwischen 5 und 15 Jahren lernen, Schatzkarten zu entschlüsseln, Schlangenbrot über dem Feuer zu backen oder einen Fluss mittels selbstgebauter Seilbrücke zu überqueren, schreibt der Veranstalter.

Für jeden etwas dabei

Die Pfadi Rorschach/Rorschacherberg gestaltet den Nachmittag zum Thema «Dä Winnie Pooh bruucht euri Hilf!» und richtet sich damit an die 6- bis 10-Jährigen. Treffpunkt ist das Pfadiheim Rorschach. In Goldach werden für verschiedene Altersgruppen gleich drei verschiedene Programme angeboten. Die Kleinsten (Spielgruppe bis Kindergarten) dürfen einen Nachmittag zum Thema Indianer erleben. Sie sollen dem Indianerstamm der Mutigen Biber helfen. Schüler ab der ersten Klasse entdecken die Welt der Cowboys. Für die 12- bis 15-Jährigen wird ein Programm zum Thema Goldgräber im Wald gestaltet. Treffpunkt für alle Altersklassen ist das Pfadiheim in Goldach am Haldenmühleweg.

Die Pfadi Mörschwil trifft sich auf dem Kirchenplatz in Mörschwil. Die Crew Blackhoods und der berühmte Captain Hinkebein warten dort auf Neugierige. Gemeinsam soll der verlorene Schatz gefunden werden.

Sinnvolle Freizeitbeschäftigung

Der Pfadi-Schnuppertag beginnt in allen Abteilungen um 14 Uhr und endet um 17 Uhr. Bis dahin soll den neugierigen Abenteurern ein spannender Erlebnistag im Freien geboten werden. Wichtig ist also wetterangepasste Kleidung und gutes Schuhwerk.

Die Besucher der Pfadi Goldach sollten zusätzlich einen Zvieri mitnehmen. Für die Eltern wird in Goldach kurz vor, während und nach der Veranstaltung ein Kaffee-und-Kuchen-Anlass organisiert, wo sie sich über die Erfahrungen ihrer Kinder in der Pfadi austauschen können, schreibt die Pfadi Goldach. Pfadis treffen sich regelmässig jeweils an Samstagnachmittagen und verbringen gemeinsam Zeit in der Natur. Spiel, Spass und Abenteuer stehen dabei im Vordergrund. Ganz nebenbei wird Wissen über das Leben im Freien vermittelt. Bei gegenseitigem Respekt und Toleranz entstehen oft lebenslange Freundschaften. Die Pfadi ist also eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung für die Kinder der Region, so die Pfadi weiter.

Weitere Informationen: www.seebuebe.ch (Goldach) www.pfadirorschach.ch www.pfadimoerschwil.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.