In Spielgruppen vorbereiten

gossau. Im neuen Schuljahr arbeiten die Schule und die drei Spielgruppen enger zusammen. Mit einem Eltern-Kind-Projekt soll möglichst früh auf das Kindergartenalter vorbereitet werden.

Drucken
Teilen

gossau. Im neuen Schuljahr arbeiten die Schule und die drei Spielgruppen enger zusammen. Mit einem Eltern-Kind-Projekt soll möglichst früh auf das Kindergartenalter vorbereitet werden.

Die Gossauer Volksschule will sich vermehrt in der Integrations- und Sozialisierungsarbeit engagieren. «Kleine Kinder und deren Eltern sollen möglichst frühzeitig auf Kindergarten und Schule vorbereitet werden», heisst es in einer Mitteilung.

Um die Eltern in dieser Erziehungsarbeit zu unterstützen, bieten alle Gossauer Spielgruppen zweimal im Jahr während einer Woche sogenannte Eltern-Kind-Aktivitäten an. In der Spielgruppe Bärehüsli und in den Waldspielgruppen Buechi und Matterwald werden die Eltern oder eine Betreuungsperson einen halben Tag zusammen mit dem Kind verbringen. In der ersten Stunde finden Aktivitäten von Eltern und Kindern statt. In der zweiten Stunde spielen Kinder in der Gruppe. Derweil befassen sich die Eltern mit Erziehungsfragen.

Im Frühling 2011 findet zusätzlich eine Abendveranstaltung für Eltern zu einem Erziehungsthema statt. «Spielgruppen haben eine positive Auswirkung auf die Integration von kleinen Kindern», heisst es in der Mitteilung der Stadt weiter. Dies bestätigten die Resultate eines ähnlichen Projektes in St. Gallen. (pd)

Aktuelle Nachrichten