In spätestens 15 Minuten vor Ort

Drucken
Teilen

Statistik Die Organisation Rettung St. Gallen ist im ganzen Kanton mit 25 Fahrzeugen an elf Standorten im Einsatz. Rund 160 Mitarbeiter sind für die gemeinsame Organisation der Spitalverbunde St. Gallen, Rheintal-Werdenberg-Sarganserland und Fürstenland-Toggenburg tätig. Am Stützpunkt am Kantonsspital arbeiten 35 Personen, dazu kommen fünf Personen im ärztlichen Dienst. Zwei Rettungswagen, zwei Krankentransportwagen, ein Notarztauto und ein Reservefahrzeug sind dort stationiert. Der St. Galler Stützpunkt ist der grösste im Kanton; fast 9000-mal rückten die Rettungssanitäter im vergangenen Jahr aus, davon 6500-mal in Notfällen. Dazu kommen planbare Fahrten wie das Verlegen eines Patienten von einem Spital zum anderen. Für medizinische Notfälle gilt im ganzen Kanton eine Vorgabe: In 90 Prozent der Notrufe müssen die Rettungssanitäter spätestens innert einer Viertelstunde vor Ort sein. (rbe)