In fünf Jahren über 40 000 Museumsbesucher

RORSCHACH. Das Museum im Kornhaus feierte 2015 seine fünfte Saison. Nach der Wiedereröffnung 2011 konnte das Angebot durch Sonderausstellungen jedes Jahr etwas erweitert werden.

Drucken
Teilen

RORSCHACH. Das Museum im Kornhaus feierte 2015 seine fünfte Saison. Nach der Wiedereröffnung 2011 konnte das Angebot durch Sonderausstellungen jedes Jahr etwas erweitert werden. Das Erlebnismuseum unter dem Patronat der Ortsbürgergemeinde Rorschach umfasst im Grundprogramm die Bereiche Pfahlbauer, Lebensraum Bodensee, Stadtmodell mit dem Scriptorium, Bürgerstube, Rokokozimmer, Nebelspalterzimmer, die Warteggsammlung und in Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule die Lerngärten Optik-Illusionen, Schrift-Kommunikation und Mathe-Magie. Besonders beliebt waren die Sonderausstellungen: 2012 «Wasser» mit der Wasser-Wunder-Bar, 2013 «Seegfrörni» mit der Mini-Eisbahn, 2014 «Gehirn – Kleine Zellen, grosse Wirkung» mit dem begehbaren Gehirn, 2015 «Hören – Total Ohr» mit Hörstationen und Klangexperimenten. Höhepunkt für das Museum war die Verleihung des Carl-Stürm-Preises 2013. Leute aus der ganzen Schweiz wurden aufmerksam, auch immer mehr Schulklassen finden den Weg ins Kornhaus. In fünf Jahren wurden 40 000 Eintritte gezählt. (go/lim)

Aktuelle Nachrichten