In der Altstadt steht das Älteste

Das GHG an der Goliathgasse 28 wurde bereits 1908 gegründet. Es ist eines der ältesten Brockenhäuser in der Schweiz, in St. Gallen das älteste. Gut zu sehen sind seine mehr als hundert Jahre in der Altstadt an den verwinkelten Räumen und den verschnörkelten Treppengeländern.

Drucken
Teilen

Das GHG an der Goliathgasse 28 wurde bereits 1908 gegründet. Es ist eines der ältesten Brockenhäuser in der Schweiz, in St. Gallen das älteste. Gut zu sehen sind seine mehr als hundert Jahre in der Altstadt an den verwinkelten Räumen und den verschnörkelten Treppengeländern. Es wird von der Gemeinnützigen- und Hilfsgesellschaft der Stadt St. Gallen (GHG) betrieben.

Die Einnahmen gehen vollumfänglich an andere Institutionen der GHG, beispielsweise an das Behindertenheim Sonnenhalde oder die Kindertagesstätte Tempelacker. Der Vorstand ist ehrenamtlich tätig. Zu kaufen gibt es auf vier Stockwerken Bücher, Bilder, Möbel, Haushaltsgegenstände und Kleider. Im Schaufenster hängt ein Brautkleid, die Auslegeware wird immer wieder geändert. Ausserdem kann man sich Geschenkgutscheine ausstellen lassen. (hel)

Aktuelle Nachrichten