In Andwil wird ein kleineres Defizit erwartet

andwil. Die laufende Rechnung der Gemeinde Andwil wird gemäss einer Mitteilung des Gemeinderates vermutlich leicht besser ausfallen als budgetiert. Gerechnet wurde ursprünglich mit einem Aufwandüberschuss von 113 500 Franken. Diese Prognose lasse der Zwischenabschluss per 31. Juli zu.

Drucken
Teilen

andwil. Die laufende Rechnung der Gemeinde Andwil wird gemäss einer Mitteilung des Gemeinderates vermutlich leicht besser ausfallen als budgetiert. Gerechnet wurde ursprünglich mit einem Aufwandüberschuss von 113 500 Franken. Diese Prognose lasse der Zwischenabschluss per 31. Juli zu. Und zwar, obwohl bei den Einkommens- und Vermögenssteuern das Budget vermutlich nicht erreicht werde.

Dazu schreibt der Gemeinderat: «Aufgrund der Nachträge zum Steuergesetz mit Entlastungen für die Steuerzahler wurden für 2010 Mindererträge gegenüber dem Vorjahr von 5,5 Prozent budgetiert.» Der Zwischenabschluss zeige nun, dass dies wohl zu optimistisch war. Hingegen dürften Verbesserungen bei den Grundstückgewinnsteuern und bei den Zinsen erwartet werden.

Besser dürfte auch die Investitionsrechnung ausfallen, wurden doch laut Mitteilung des Gemeinderates bislang nur 266 000 Franken ausgegeben. Budgetiert wurde ein Investitionsaufwand von 2 316 000 Franken. (pd/mb)