Impfaktion zum Schutz vor Zecken

Zeckenstiche können schwerwiegende Folgen haben. Sie können zu einer Infektion durch das FSME-Virus führen, mit Hirnhautentzündung als möglicher Krankheit. Ebenso kann eine Lyme-Borreliose ausgelöst werden.

Drucken
Teilen

Zeckenstiche können schwerwiegende Folgen haben. Sie können zu einer Infektion durch das FSME-Virus führen, mit Hirnhautentzündung als möglicher Krankheit. Ebenso kann eine Lyme-Borreliose ausgelöst werden. Um sich gegen den FSME-Virus zu schützen, führt die «Sprechstunde Doktor Stutz» eine Impfaktion durch, die auch in St. Gallen halt macht. Morgen Donnerstag, 12 bis 15 Uhr, kann man sich in der Rathaus Apotheke, Poststrasse 28, für 40 Franken gegen FSME impfen und sich über das Schutzmittel «Antibrumm Zecken Stopp» informieren lassen. (pd)

Aktuelle Nachrichten