Im Neubau gegen den grauen Star

ALTENRHEIN/THAL. Die Bauarbeiten haben begonnen: Im kommenden Jahr werden die 80 Mitarbeiter der Firma Medicel AG in ihren neuen Firmensitz in Altenrhein einziehen. Gestern wurde zeremoniell der Grundstein für das Gewerbehaus gelegt.

Michel Burtscher
Drucken
Teilen
Gestern morgen wurde in Altenrhein der Grundstein gelegt für den neuen Firmensitz der Medicel AG. (Bild: Michel Burtscher)

Gestern morgen wurde in Altenrhein der Grundstein gelegt für den neuen Firmensitz der Medicel AG. (Bild: Michel Burtscher)

Die Bagger sind aufgefahren an der Dornierstrasse in Altenrhein. Ganz in der Nähe des Airports entsteht ein neues Gewerbehaus für die Firma Medicel AG, die Instrumente für Augenoperationen herstellt (siehe Kasten). Gestern morgen wurde zeremoniell der Grundstein gelegt. Mit dabei waren unter anderem Mitarbeiter der Medicel AG, Vertreter der Totalunternehmung Methabau, der Gemeinde Thal und der Standortförderung des Kantons St. Gallen. Verläuft alles planmässig, wird der Bau laut Corina Steingruber von Methabau im kommenden Frühling an die Medicel AG übergeben.

Von Wolfhalden nach Altenrhein

Gemäss Projektbeschrieb entsteht ein dreigeschossiges Gewerbehaus mit Produktions- und Büroflächen sowie Lager. Bisher war der Firmensitz der Medicel AG in Wolfhalden. «Dort haben wir uns auch sehr wohl gefühlt», sagt Geschäftsführer Volker Dockhorn. Die Firma hatte aber seit längerer Zeit Platzprobleme und wollte eigentlich am bisherigen Standort ausbauen. Einsprachen verzögerten das Projekt. So sehr, dass sich die Firma dazu entschied, ihren Standort zu wechseln. «Es hätte sonst einfach zu lange gedauert», sagt Dockhorn.

80 Mitarbeiter kommen mit

Man habe dann in den vergangenen zweieinhalb Jahren mehrere mögliche Standorte im Kanton St. Gallen evaluiert, erzählt Dockhorn. Die Wahl sei schliesslich auf Thal gefallen, da der Ort für die Mitarbeiter gut erreichbar sei und nahe an der Autobahn liege. Man sei sehr glücklich, dass der Bau nun beginnen könne. Rund 80 Mitarbeiter werden in Altenrhein künftig für die Firma tätig sein. Und ein Ausbau sei geplant, trotz des schwierigen wirtschaftlichen Umfelds, sagt Dockhorn.

So soll der neue Firmensitz der Medicel AG in Altenrhein dereinst aussehen. (Bild: Visualisierung: Methabau)

So soll der neue Firmensitz der Medicel AG in Altenrhein dereinst aussehen. (Bild: Visualisierung: Methabau)

Zeichen für Wirtschaftsstandort

Thals Gemeindepräsident Robert Raths nennt den Zuzug der Firma einen «Glücksfall». Es sei ein emissionsarmer Betrieb, und er passe ideal zur Gemeinde, sagt er. «Das konnten wir uns nicht entgehen lassen.» Für Serge Baumgartner, Standortberater beim Kanton St. Gallen, ist der Zuzug des Unternehmens ein «starkes Zeichen für den Wirtschaftsstandort Schweiz im allgemeinen und St. Gallen im speziellen». Ein Zeichen der anderen Art wurde gestern bei der Grundsteinlegung vergraben: eine Box aus Metall. Darin befinden sich Baupläne, ein Projektbeschrieb sowie Utensilien der Medicel AG und eine aktuelle Ausgabe des Tagblatts. Es ist eine Zeitkapsel: «Vielleicht findet das jemand in 100 oder 200 Jahren und hat dann Freude daran», sagt Corina Steingruber.

Aktuelle Nachrichten