Im interreligiösen Dialog sich finden

Der Ausgang der Minarett-Abstimmung veranlasst die Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Tablat, den interreligiösen Dialog zu verstärken. Sie plant eine Reihe von Veranstaltungen, die am 30. Januar in der Haldenkirche mit der ersten «Nacht des interreligiösen Dialogs» beginnt.

Drucken
Teilen

Der Ausgang der Minarett-Abstimmung veranlasst die Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Tablat, den interreligiösen Dialog zu verstärken. Sie plant eine Reihe von Veranstaltungen, die am 30. Januar in der Haldenkirche mit der ersten «Nacht des interreligiösen Dialogs» beginnt. «Gefühle und Ängste haben den Ausgang der Abstimmung deutlich beeinflusst», schreibt die Kirchenvorsteherschaft. Nun sollen Toleranz und Frieden gefördert werden, wie sie in der «St. Galler Erklärung» festgehalten sind. (pd)

Aktuelle Nachrichten