Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Im falschen Dress und im Ehehafen

Er war stolz, der «höchste Stadtsanktgaller» Heini Seger, als er vor einer Woche zu Beginn der Stadtparlamentssitzung verkündete, der FC Stadtparlament habe eine Auswahl aus Nordrhein-Westfalen im Gründenmoos mit 5:1 Toren geschlagen.
Porträt des neuen Stadtparlamentspräsidenten Heini Seger (SVP) (Bild: Urs Bucher (Urs Bucher))

Porträt des neuen Stadtparlamentspräsidenten Heini Seger (SVP) (Bild: Urs Bucher (Urs Bucher))

Er war stolz, der «höchste Stadtsanktgaller» Heini Seger, als er vor einer Woche zu Beginn der Stadtparlamentssitzung verkündete, der FC Stadtparlament habe eine Auswahl aus Nordrhein-Westfalen im Gründenmoos mit 5:1 Toren geschlagen. Daniel Kehl, Präsident der SP/Juso/PFG-Fraktion und wie Seger eigentlich Stammspieler des FC Stadtparlament, sagte dann aber, er, Seger, habe etwas Wichtiges vergessen im Matchbericht. Weil die Mannschaft aus Düsseldorf mit einem sehr, sehr schmalen Kader angereist war, wurde die Westfalen-Auswahl mit zwei St. Galler Spielern verstärkt – namentlich mit Heini Seger und mit Daniel Kehl. Diese «Verstärkung» brachte der Mannschaft aus Nordrhein-Westfalen offensichtlich rein gar nichts. Im Gegenteil: Die Absenz der beiden Leistungsträger ganz rechts und ganz links in der Aufstellung des FC Stadtparlament machte es möglich, dass andere Spieler sich entfalteten und Tore erzielten – im richten Dress. (dag/dwi)

Er ist heute Stadtschreiber in Zug, aber in St. Gallen aufgewachsen und auch heute noch viel in seiner Heimatstadt: Martin Würmli. Am 8. September hat der ehemalige CVP-Stadtparlamentarier seine Partnerin Karin Christensen geheiratet. Was macht ein Heimweh-St. Galler, um seine Vermählung in der Heimat kundzutun? Er teilt das freudige Ereignis auf Facebook mit – mit wenig Text, dafür mit einem hübschen Bild. Gratulationen und Glückwünsche gab es sofort sehr viele: Zu den Gratulanten gehörten Stadtrat Peter Jans (SP), CVP-Präsident und Kantonsrat Michael Hugentobler, der Gaiserwalder Gemeindepräsident Boris Tschirky (CVP), Vizestaatssekretär Lukas Schmucki und viele mehr. Persönliche Gratulationen nimmt Martin Würmli dann wahrscheinlich an der Olma entgegen oder spätestens am nächsten CSIO, an dem er jeweils als Gästebetreuer tätig ist. (dwi)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.