Im Banne von Fox und Maloney

Das an der Hauptversammlung präsentierte Programm der Donnerstagsgesellschaft Thal ist facettenreich. Es reicht von den Erinnerungen des Dorfschulmeisters über das Bobbycar-Rennen bis hin zum Preisträger des Salzburger Stiers.

Drucken
Teilen

THAL. Gutgelaunt und voller Tatendrang präsentierte sich der Vorstand der Donnerstagsgesellschaft anlässlich der Hauptversammlung im Trüeterhof. Dabei wurden auch die Perlen aus dem Programm präsentiert: «Fox, Thal» – diese Adresse reiche aus, damit die Post ihren Weg finde zu einem Dorforiginal. Die Rede ist vom 80jährigen ehemaligen Dorfschulmeister Florian Rutz. Er gibt am Donnerstag, 7. April, im Oberstufenzentrum Thal, seiner ehemaligen Wirkungsstätte, Einblicke in sein Leben. Aufgewachsen in bescheidensten Verhältnissen im Toggenburg, hat der begnadete Erzähler mit seinem «schrägen Chassis», wie er selbstironisch vermerkt, manche Anekdote zu berichten!

Am Samstag, 7. Mai, gastieren Andi Loser and the Poets im Saal des Restaurants Ochsen. Songwriter und Pianist Andi Loser schreibt, spielt und singt seine Songs so authentisch, als wären sie ein Spiegel seines Lebens; getreu seinem Motto «All is music – music is all».

«Philip Maloney» im «Ochsen»

Als Erzähler in der Kult-Hörspielserie «Philip Maloney» und aus seiner Radiokolumne «Die andere Presseschau» ist er in der ganzen Schweiz bekannt: Peter Schneider kommt am Freitag, 20. Mai für eine szenische Lesung in den «Ochsen». Wenn vielschichtige Antworten zu Alltagsfragen gefragt sind, ist der Psychoanalytiker und Satiriker der richtige Mann. Am Bobbycar-Rennen sind jeweils so viele fröhliche Gesichter zu beobachten, dass es auch heuer seine Fortsetzung findet. Die Farbmülistrasse wird am Samstag, 20. August, zur Rennpiste mit Banden und Hindernissen.

Ob das Thaler Kellerfest im September stattfinden wird, ist noch nicht endgültig entschieden. Falls dem so ist, wird auch die Donnerstagsgesellschaft mit einer Festwirtschaft im «Wöschhüsli» vertreten sein.

Einen optischen Höhepunkt des Veranstaltungsjahres wird der deutsche Abenteurer Mario Goldstein am Freitag, 28. Oktober, in der Aula des Oberstufenzentrums Thal setzen. Er liess im Alter von gut 30 Jahren sein Unternehmerleben hinter sich und stach mit einem Katamaran in See. Eine unvergessliche Reise über fünf Jahre, durch fünf Meere und 22 Länder begann. In seiner faszinierenden Multimedia-Reportage will er andere an seinen Erfahrungen teilhaben lassen und zum Denken anregen.

Die Zeit wird immer knapper

Bänz Friedli, der Preisträger des Salzburger Stiers 2015, rundet den bunten Reigen ab. Mit seinem Programm «Ke Witz! Bänz Friedli gewinnt Zeit» kommt er am Freitag, 4. November, in den Ochsen-Saal. Er ist als Kolumnist und aus der Samstagssatire «Zytlupe» auf Radio SRF 1 einem breiten Publikum bekannt. In seinem Kabarett erklärt er, wieso wir dank moderner Errungenschaften eigentlich dauernd Zeit sparen und trotzdem immer weniger davon haben.

Auch heuer besteht Gelegenheit, mit einem Mitgliederabonnement alle Veranstaltungen der Donnerstagsgesellschaft zu besuchen. Dieses Abo ist sogar für die ganze Familie gültig! (thu/rtl)

www.donnerstags-gesellschaft.ch