IHK empfiehlt Thomas Müller

ST. GALLEN. Im zweiten Wahlgang für den St. Galler Ständerat ist für die IHK St. Gallen-Appenzell «klar, dass dies SVP-Nationalrat Thomas Müller sein muss», wie sie mitteilt. «Mit seinen Positionen ist er viel eher Garant für die Sicherung der Arbeitsplätze als Gewerkschaftsboss Paul Rechsteiner.

Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Im zweiten Wahlgang für den St. Galler Ständerat ist für die IHK St. Gallen-Appenzell «klar, dass dies SVP-Nationalrat Thomas Müller sein muss», wie sie mitteilt. «Mit seinen Positionen ist er viel eher Garant für die Sicherung der Arbeitsplätze als Gewerkschaftsboss Paul Rechsteiner.» Während Müller nur bei einer Vorlage anders stimmte als die IHK (Masseneinwanderungs-Initiative), nahm Rechsteiner achtmal eine andere Haltung ein, so bei Mindestlohn und Erbschaftssteuer, heisst es. (red.)