Ideales Übungsgerät für die Pause

An der Pädagogischen Hochschule St. Gallen haben zwei Studenten einen Slackline-Ständer gefertigt. Im OZ Buechenwald können ihn die Schüler testen.

Merken
Drucken
Teilen
Zeigen, wie es geht: Roman Eigenmann (links) und Roman Gander. (Bild: Kathrin Alder)

Zeigen, wie es geht: Roman Eigenmann (links) und Roman Gander. (Bild: Kathrin Alder)

GOSSAU. Balance, Konzentration und Koordination – all diese Eigenschaften können die Schülerinnen und Schüler des Oberstufenzentrums Buechenwald in Gossau ab sofort in jeder Pause problemlos trainieren. Möglich macht dies eine fest installierte Slackline. Das ist ein fest gespanntes Gurtband, auf dem hin- und herbalanciert werden kann.

Ein frühes Weihnachtsgeschenk

Dass die Slackline überhaupt fest installiert werden kann, dafür haben zwei Studenten der Pädagogischen Hochschule St. Gallen (PHSG) gesorgt. In einer Projektwoche im Fach Werken haben Roman Eigenmann und Roman Gander einen Slackline-Ständer aus Holz gebaut. «Ziel des Projektes war auch, dass das Stück im Werken auf Sek-I-Stufe mit den Schülern nachgebaut werden kann», sagen die beiden. Kürzlich haben sie die Konstruktion den Schülern übergeben, zusammen mit einer kleinen Einleitung. «Ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk», wie Jürg Habegger, Fachleiter für das Werken an der PHSG sagt.

Grenzen ausbalancieren

Auch Schulleiter Thomas Eberle freut sich über das Geschenk: «In der Pubertät suchen viele ihr Gleichgewicht, balancieren ihre Grenzen aus. Auch dafür steht die Slackline.» Nun liegt es an den Schülerinnen und Schülern, das Gleichgewicht zu suchen und zu finden. (ald)