Ideale in die Schulen einbringen

225 neue Lehrpersonen für Kindergarten und Primarschule erhalten an der Pädagogischen Hochschule St. Gallen das schweizerisch anerkannte Diplom. 200 Absolventinnen und Absolventen haben bereits eine Stelle gefunden.

Christoph Renn
Merken
Drucken
Teilen
Regierungsrat Stefan Kölliker überreicht den Studierenden die Diplome. (Bild: Christoph Renn)

Regierungsrat Stefan Kölliker überreicht den Studierenden die Diplome. (Bild: Christoph Renn)

RORSCHACH. Das Wetter passt nicht zum feierlichen Anlass in der evangelischen Kirche Rorschach. Unter Schirmen, Zeitungen und Jacken gebückt, rennen die neuen Lehrpersonen in festlichen Kleidern zur Diplomfeier. Doch dann scheint – auch dank des Lieds der Beatles «Here Comes the Sun» – für die 225 Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Kindergarten und Primarschule die Sonne: Sie erhalten von Regierungsrat Stefan Kölliker das Diplom überreicht. «Der didaktische Rucksack für die ersten Monate ist gepackt», sagt Prorektorin Heidrun Neukamm. Sie wünsche allen, dass sie ihren Weg gehen und ihre Ideale und Konzepte in den Schulen einbringen werden.

Ab ins Berufsleben

Mit dem Diplom haben 70 Studierende die Berechtigung Kindergarten und Unterstufe zu unterrichten und 154 dürfen Erst- bis Sechstklässler lehren. Die meisten Diplomanden steigen direkt ins Berufsleben ein. 200 der gesamt 225 Studierenden haben bereits eine Stellenzusage – 28 befristet und 172 unbefristet. 13 sind noch auf Stellensuche, 10 machen etwas anderes, sei es ein weiteres Studium, eine Reise oder einen anderen Beruf. Bei zweien ist die Zukunft noch offen. Vier Bachelorarbeiten wurden durch die Stiftung Mariaberg mit je 500 Franken ausgezeichnet: Rea Morgenegg, Stachen: «Werkarbeitsplatz im Kindergarten», Lara Leopold, Trogen/Lisa Walser, St. Gallen: «Förderung der Mehrsprachigkeit im Unterricht. Entwicklung von Unterrichtsmaterialien für die 5./6. Klasse», Christina Keller, Amriswil/Johanna Rimle, Amriswil: «Outdoor-Kochbuch – Ein Weg in die Natur», Ursina Brühwiler, Niederuzwil: «Hochsensibilität bei Kindern in der Mittelstufe der regulären Volksschule – eine empirische Studie über den Umgang von Lehrpersonen mit hochsensiblen Kindern.»

«We Are the Champions»

Die Feier mit Reden von Heidrun Neukamm und Regierungsrat Stefan Kölliker wurde mit musikalischen Beiträgen bereichert. Mit «We Are the Champions» von Queen endete die Diplomierung in der Kirche und es folgte der Apéro im Innenhof auf Mariaberg. Wegen der laut Kölliker erfreulich hohen Anzahl Absolventinnen und Absolventen wurde die Feier in zwei Tranchen geteilt. So folgte im Anschluss an den gemeinsamen Apéro die zweite Diplomfeier in der Kirche. Freuen über das Diplom für Kindergarten und Primarschule an der Pädagogischen Hochschule St. Gallen dürfen sich aus der Region folgende Absolventinnen und Absolventen. Aus Rorschach: Seren Colak, Livia Herzog, Martina Schwarzenbach, Miriam Gmür, Sabrina Jund, Svjetlana Lujic, Franziska Müller, Anja Softic. Aus Goldach: Daniela Herzberg, Felix Kuster, Sandra Dukic, Martina Harringer, Eva Niggli, Ursina Ravaioli. Aus Rorschacherberg: Sabrina Bölli, Barbara Weerasinghe, Carola Aerne, Renato Locher. Aus Steinach: Svenja Streule, Tamara Lüthi, Patricia Mäder, Anja Vogel. Aus Thal: Enya Müller, Anina Herzog, Isabelle Herzog, Carina Rutz. Und Nadine Mühlematter aus Staad sowie Julia Hofmann aus Rheineck.